Nistkästen

  

Da Obstbäume auch bei manchen, eher weniger geschätzten Geschöpfen wie Blattläusen oder Obstfliegen hoch im Kurs stehen, hat der NABU fast jeden der Bäume auf der NABU Streuobstwiese Dies hilft, gesundes und „wurmfreies“ Ost ernten zu können. Die Nistkästen sollten für jede neue Brutsaison gesäubert werden, damit unterschiedliche Vögel in unterschiedlichen Nistkästenarten, dieses Wohnungsangebot auch annehmen.

 

Auch entlang des sog. Landgrabens wurden eine Vielzahl unterschiedlicher Nistkästen angebracht, die sehr gut von den Tieren angenommen werden.

 

Wenn Sie einen Nistkasten für Ihren Hausgarten oder als originelles Geschenk selber bauen möchten - was im Übrigen gar nicht so schwer ist - dann informieren Sie sich einfach hier.

 

Und für diejenigen, die keine Zeit oder Lust dazu haben: man kann sie auch einfach erwerben.... 

 [02/19 (hä)]

 


So sah unsere Einladung für die Putzaktion 2019 aus:


… und so der Bericht dazu

Foto: NABU Büttelborn (hä)
Foto: NABU Büttelborn (hä)

… sowie eines der 'Fundstücke' der Nistkasten-Aktion

Foto: NABU Büttelborn
Foto: NABU Büttelborn

 In den letzten Jahren finden wir in unseren Nistkästen längs des Landgrabens zunehmend Gartenschläfer. Die nahen Verwandten des Siebenschläfers aus der Familie Bilche (der Name "Schläfer" ist ja etwas in Verruf geraten …) halten wohlgenährt und kugelrund ihren Winterschlaf in unseren Kästen. Manchmal wundert man sich, wie die putzigen Kerle mit der Panzerknacker-Maske durch die ja doch relativ engen Einfluglöcher kommen. Die Art scheint bundesweit stark zurückzugehen. 

 

So ist die Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische/Arbeitskreis Wildbiologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen e.V. auf 'unsere' Gartenschläfer aufmerksam geworden und bittet uns um eine Kooperation bei ihrem Projekt "Spurensuche Gartenschläfer".

 

Weitere Infos zu Vorkommen und Verbreitung der Gartenschläfer in Hessen gibt es hier:

- https://www.bund-nrw.de/presse/detail/news/hilfe-fuer-den-gartenschlaefer/ 

 


So unterschiedlich können Nistkästen und die Inhalte aussehen

Fotos: NABU Büttelborn (hä)